Wir sind die ...
Hieristeinkaufenbequemgemeinde!
05. Januar 2023

„Bausteinkammer“ zieht vor allem Erwachsene in ihren Bann

Nicolas Probst hat in Remchingen ein El Dorado für Klemmbaustein-Fans geschaffen


Während man auf dem Dorf heute meist vergeblich nach Spielwarenläden sucht, hat Nicolas Probst vor gut einem Jahr genau dort einen Klemmbaustein-Laden eröffnet, wo man ihn am wenigsten vermuten würde: In der Hinterstube einer Bäckerei direkt neben dem Singener Penny-Markt hat der 31-Jährige ein El Dorado für alle Fans der Klemmbausteine geschaffen und freut sich sechs Tage die Woche über regen Zulauf.

„Schon als kleiner Junge habe ich mir zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag immer nur Lego gewünscht“, erinnert sich Probst an seine Leidenschaft zurück, die er nach dem BWL-Studium in Stuttgart und Berlin sowie einigen Jahren bei einem Autohaus kurzerhand zum Beruf gemacht hat, „Plötzlich ist das Hobby ein bisschen eskaliert.“ Dabei sind die Zeiten längst vorbei, in denen eine Kiste voller Sechser- und Vierer-Basissteinen mit einer Handvoll Sonderteilen im Kinderzimmer stand und zum kreativen Bauen frei Schnauze einlud: Mittlerweile sind es Bau-Sets mit Tausenden von Sondersteinen und nach fester Anleitung, die insbesondere bei Älteren hoch im Kurs stehen – und durch Corona einen zusätzlichen Aufschwung bekommen haben.

„Natürlich kommen ab und zu Omas und Opas und holen ein Geschenk aus der Kinderecke für ihre Enkel“, berichtet Probst, „80 Prozent der Kunden und gut 95 Prozent des Umsatzes machen bei mir aber ganz klar die Erwachsenen aus.“ Überwiegend seien es Männer, die das Steine-Fieber von neuem gepackt hat – oder die es nie verloren haben: „Mancher Papa bringt sein Kind mit und hat es eigentlich selbst auf ein neues Set abgesehen.“ Auch Probst zieht es nach Feierabend zu Hause an die Bausteine – oft gemeinsam mit seiner Frau, um Ausstellungsstücke zu bauen. Zwar hat er in seinem Ein-Mann-Betrieb alle Hände voll zu tun: „Aber zehn Stunden hier fühlen sich an wie drei Stunden im alten Job.“

Neben Lego verkauft er in seiner „Bausteinkammer“ Produkte der Marken Cobi, Cada und Mega Construx. „Mittlerweile gibt es weltweit rund 150 verschiedene Hersteller von Klemmbausteinen“, weiß der Experte, der sich neben der dänischen Traditionsmarke aufgrund der Nachfrage bei Bauern und Sammlern für die drei weiteren Hersteller entschieden hat. Das fast anderthalb Meter lange Titanic-Schiff, der Eifelturm mit gut 10.000 Teilen, der knallrote Ferrari-Flitzer, das detailgetreue Kolosseum oder das fantastische Harry-Potter-Schloss gehören zu den größten Bausätzen, für die die Kunden auch mal mehrere hundert Euro ausgeben. Je nach Edition steigt der Sammlerwert nach Produktionsende deutlich weiter. Genauso gefragt sind zahlreiche Auto-, Flugzeug- und Technikmodelle, Star-Wars- oder Jurassic-Park-Sets, aber auch Pokémon-Figuren, vielfältige kleine Sets oder sogar Gemälde und Blumensträuße aus Klemmbausteinen, die gerade bei den weiblichen Kundinnen hoch im Kurs stehen.

Auch im echten Maßstab ist Probst ein Konstruktionsprofi: Auf gerade einmal 22 Quadratmetern Verkaufsfläche schafft er es, den Kunden 550 verschiedene Sets anzubieten, da er sie nicht frontal, sondern längs ins Regal räumt: „Dadurch habe ich eine größere Auswahl an Sets als so mancher Spielwarenkonzern in der Stadt und verkaufe sie im Schnitt oft noch günstiger.“ Da die Postagentur unmittelbar daneben ist, gibt es auch beim Wareneingang oder Versandwünschen kurze Wege. Viele Stammkunden kommen aus dem Raum Pforzheim und Karlsruhe und schätzen das Fachsimpeln, persönliche Empfehlungen oder den Austausch beim „Late-Night-Shopping“ jeden ersten Mittwoch im Monat. Zu Probsts Erfolgsrezept gehört auch, dass er alle Sets samt Preisen auf seiner Homepage oder dem Instagram-Kanal „Bausteinkammer“ listet und die Kunden so in Ruhe stöbern können, bevor sie ihren Einkauf vor Ort abholen: „Ohne die Vernetzung im Social Media würde das Geschäft nicht laufen – gleichzeitig kommen echte Fans lieber ins Fachgeschäft anstatt online zu bestellen.“

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.bausteinkammer.de oder auf dem Instagram-Kanal „Bausteinkammer”.

jza

Riesen Auswahl auf kleiner Fläche: Über 550 verschiedene Sets der Marken Lego, Cobi, Cada und Mega Construx bietet Nicolas Probst in seiner „Bausteinkammer“ an. Foto: Zachmann

Riesen Auswahl auf kleiner Fläche: Stammkunde Roman Frei aus Keltern (links) freut sich über das Angebot der „Bausteinkammer“ von Nicolas Probst. Foto: Zachmann

Riesen Auswahl auf kleiner Fläche: Über 550 verschiedene Sets der Marken Lego, Cobi, Cada und Mega Construx bietet Nicolas Probst in seiner „Bausteinkammer“ an. Foto: Zachmann

Remchingen ist prima ...

Grußwort Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.