Wir sind die ...
Wirhabendiekreativenunternehmerinnengemeinde!

Wolfgang Melder

„Der Wunsch nach Gesundheit steht Jahr für Jahr ganz oben“

Von Julian Zachmann

Ein Leben ohne Apotheke könnte sich Wolfgang Melder kaum mehr vorstellen. Schon als Schulkind zog es den heute 46-Jährigen zum Hausaufgabenmachen an den Tisch zwischen Mörser und Waage, Tablettenpresse und Medikamentenschrank – mitten hinein ins Geschehen. 1970 hatte sein Vater Erich die erste Apotheke weit und breit übernommen, die ursprünglich gegenüber stand, dort wo sich jetzt die Gärtnerei befindet.

Fast fünf Jahrzehnte steht die Familie Melder nun schon im Dienste der Gesundheit – während sich seither das Angebot und Arbeitsfeld in vielen Bereichen gravierend verändert hat. Nah, kompetent und zuverlässig präsentiert sich die Apotheke an der Wilferdinger Hauptstraße 58. Im Jahr 2004 hat sie Wolfgang Melder nach seinem Pharmazie-Studium in Freiburg vom Vater übernommen und den Kundenbereich attraktiv modernisiert. Mit kostenlosen Parkplätzen ist sie gut zu erreichen und dazu behindertengerecht mit dem Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen begehbar.

Rund 6 200 Fertigarzneimittel sind jederzeit auf Lager: „Da merkt man auch, wie gut wir hier in Remchingen mit Fachärzten vom Hautarzt über den HNO- und Unfall-Spezialisten bis zur jüngsten Ansiedlung einer Augenärztin ausgestattet sind – das ist ein tolles Versorgungszentrum zwischen Karlsruhe und Pforzheim“, freut sich Melder. Sollte ein spezielles Medikament einmal nicht vorrätig sein, gibt es per EDV den direkten Draht zur Partnerapotheke in Singen, die Melders Mutter Hannelore seit 1982 führt.

Über ein bundesweites Verbundnetz können Arzneimittel meist innerhalb von Stunden oder bis zum Folgetag nachgeordert werden. Auf Wunsch bringt die Apotheke alle Bestellungen per Botendienst direkt zum Kunden nach Hause.

Neben Körper- und Zahnpflegewaren sowie Inkontinenzartikeln hält das achtköpfige Apothekenteam auch homöopathische Zubereitungen und sogar einige Tierarzneimittel vorrätig. Daneben gibt es nach wie vor 100 verschiedene offen Teesorten, die die Kunden auf Wunsch einzeln oder als Mischung bekommen: „Das wird immer mehr gefragt, da merkt man den Trend zurück zur Natur.“

Hinzu kommen vielfältige Dienstleistungen im Beratungsraum wie das Anmessen von Bandagen und Kompressionsstrümpfen, ein großes Kosmetiksortiment und Beratungen beispielsweise im Allergiebereich. Ein Verleih von Milchpumpen und Inhalationsgeräten komplettieren das Angebot.

Während die Zeiten vorbei sind, in denen ein Apotheker literweise Hustensaft ansetzte und Melder das heute höchstens noch im kleinen Maßstab tut, legt er dennoch immer wieder Hand im Labor an. Etwa wenn er Salben herstellt, die ein Hautarzt in einer bestimmten Mischung angeordnet hat. Auch Kapseln füllt der Apotheker regelmäßig ab, wenn Kleinkinder oder Säuglinge eine sehr niedrige Dosierung verordnet bekommen oder bei empfindlichen Substanzen mit sehr kurzer Haltbarkeit.

Jungen Interessierten stehen regelmäßig Praktikumsplätze sowie die Möglichkeit einer Ausbildung als PTA, PKA oder Apotheker/in zur Verfügung. Ein Beruf mit Zukunft, denn die Arbeit geht der Apotheke, die rund 20 Mal im Jahr im Rahmen des regionalen Nachtdienstes rund um die Uhr geöffnet hat, sicherlich nicht aus: „Jedes Jahr aufs Neues steht der Wunsch nach Gesundheit ganz oben auf der Liste vieler“, verdeutlicht Melder, „Die Frage ist nur, wer es finanziert – das Krankenkassensystem oder immer mehr die Eigeninitiative.“

Neben immer mehr Technik und Digitalisierung allein beim Auslesen der Rezepte stimmen ihn Rabattverträge der Krankenkassen, die bei immer mehr Wirkstoffen die Patienten an Medikamente bestimmter Hersteller binden, durchaus nachdenklich. Umso mehr freut er sich dann wieder auf die persönlichen Begegnungen und Gespräche mit den Kunden. Dass diese auch außerhalb der Öffnungszeiten nicht zu kurz kommen, zeigt Jahr für Jahr auch die Lange Einkaufnacht, bei der Melders Oleandergarten zum geselligen Austausch lockt.

Remchinger Unternehmer

Wir stellen hier in lockerer Folge Unternehmerpersönlichkeiten aus Remchingen vor. Im vierten Teil der Serie stellen wir den Apotheker Wolfgang Melder vor.

Im reichhaltigen Angebot der Apotheke sind offene Tees wieder stark nachgefragt: Wolfgang Melder spürt darin den Trend zurück zur Natur. Foto: Zachmann
Der Service spielt eine große Rolle beim Team der Apotheke Melder in Wilferdingen: Seit über 45 Jahren steht sie im Dienste der Gesundheit. Foto: Zachmann
Auch behindertengerecht erreichbar ist die Apotheke an der Hauptstraße 58. Foto: Zachmann
Eine Vielfalt an drogerieähnlichen Artikeln ergänzt das Sortiment in der Apotheke Melder. Foto: Zachmann
Die Beratung von Wolfgang Melder und seinem Team schätzt auch Gerhard Schwarz aus Wilferdingen. Foto: Zachmann

Remchingen ist prima ...

Grußwort Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.