Wir sind die ...
Hieristeinkaufenbequemgemeinde!
16. November 2021

„Auch Blutspender sind systemrelevant“

Gemeinde Remchingen ehrt verdiente Blutspender mit Ehrennadeln


Häufige Blutspender ehrte Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon am Donnerstagabend im Foyer des Rathauses und bedankte sich im Namen der Gemeinde für ihr im wahrsten Sinne des Wortes mit Herzblut erbrachtes und für die Mitmenschen lebenswichtiges Engagement.

„Auch Blutspender sind systemrelevant“, unterstrich Dieter Farr als Vorsitzender des DRK-Ortsverbands, der in diesem Jahr gleich drei Termine in der Kulturhalle ermöglichte, um einer Blutknappheit im Zuge einer pandemie-bedingten allgemeinen Zurückhaltung vorzubeugen. Eine Ehrung für zehn geleistete Blutspenden erhielt Steffen Flemming, für 25 Blutspenden Benjamin Bodemer, Gerd Bodemer, Angelika Luz-Rothardt, Kerstin Maier, Hans-Dieter Stößer und Klaus Weber.

Für 50 Spenden ehrte die Gemeinde Andreas Beier und Martin Herrmann, für 75 Spenden Gerhard Maag. Über 100-mal – mittlerweile sogar 115-mal – Blut gespendet hat Friedhelm Wüst, der dafür die Blutspender-Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz erhielt: „Immer, wenn es passt und es Termine in der Umgebung gibt, gehe ich zum Blutspenden und freue mich, dass ich anderen damit etwas Gutes tun kann.“

Mit einem Präsent und Ehrennadeln bedankten sich Prayon, Farr und einige anwesende Gemeinderäte bei den treuen Spendern, die alle ihren Wohnort in Remchingen haben und von denen viele auch andernorts regelmäßig spenden. Rainer Haug, Gitarrenlehrer der Musik- und Kunstschule Westlicher Enzkreis e.V., umrahmte den Empfang mit Instrumentalstücken.

jza.

Über viele Blutspenden freuten sich der DRK-Vorsitzende Dieter Farr (links) und Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon (rechts) mit den verdienten Spendern Gerd Bodemer (hinten von links), Andreas Beier, Angelika Luz-Rothardt, Hans-Dieter Stößer, Kerstin Maier, Martin Herrmann, Steffen Flemming (vorne von links), Benjamin Bodemer, Friedhelm Wüst, Klaus Weber und Gerhard Maag. Foto: Zachmann

Remchingen ist prima ...

Grußwort Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.