Wir sind die ...
Hieristeinkaufenbequemgemeinde!
08. Oktober 2019

Kulturlandschaft im Wilferdinger Steinbruch erschaffen

Offenes Atelier lockt neben Ausstellung der Künstler mit Theatervorführungen


Wenn Volker Völkles „Aderlass“ als tiefrote Verfärbung im hellen Pfälzer Buntsandstein blutet und neben der „Begegnung“, die je nach Interpretation sowohl durch einen Streit als auch durch ein fröhliches Ereignis entstanden sein könnte, zahlreiche Betrachter in den Bann zieht, ist es wieder soweit: Der Tag des offenen Ateliers lockte am Donnerstag die ganze Familie in den Wilferdinger Steinbruch am „Fluckenberg“. Je mehr sich die aktiven Abbauer des Pfinztäler Buntsandsteins in den vergangenen Jahren dort zurückgezogen haben, desto weiter hat der pensionierte Lehrer Bernd Dennig seine Bildhauerschule etabliert und damit Stück für Stück eine ganz neue Kulturlandschaft geschaffen.

„Neben den Sommerkursen sieht sich die Bildhauerschule verantwortlich für die Erhaltung und Fortentwicklung einer kulturellen Einrichtung im Enzkreis“, verdeutlichte Dennig, der den Steinbruch mittlerweile fast zu seinem Lebensmittelpunkt gemacht hat. Schlag auf Schlag geht es bei den Wochenend-Workshops, die erfahrene ebenso wie ganz neue Künstler leidenschaftlich gerne besuchen. „Ich bin früher in Wilferdingen aufgewachsen und kenne den Steinbruch schon als Kind – jetzt komme ich seit zwölf Jahren wieder hier her“, erinnerte sich Thomas Kunzmann, „Es ist einfach eine tolle Atmosphäre, wenn wir zusammen mitten in der Natur an unseren Werken arbeiten.“ Bei einem Islandurlaub hat es ihm der dortige schwarze Basalt angetan, weshalb er einen Block gekauft und daraus Figuren mit menschlichen Zügen geklopft hat: „Mit dem tiefen Schwarz kann man wunderbar Oberflächen darstellen.“

Dass dabei die Geselligkeit nicht fehlen darf, wissen die begeisterten Hobbykünstler ganz genau. Beim Tag des offenen Denkmals legten Roger Koch mit heiter-komischer Clownerie und Heidrun Schweda mit einer ausdrucksvollen Theaterszene noch eine Schippe drauf. Eifrig hämmern und sich ausprobieren konnten derweil die kleinen Besucher. „Ich habe schon ein Herz geklopft und jetzt geht es gleich mit dem zweiten Stein weiter“, berichtete die achtjährige Ruth Solbach begeistert.

jza

Für jede Menge Komik sorgte beim Tag des Offenen Ateliers im Wilferdinger Steinbruch Clown Roger Koch. Foto: Zachmann

Remchingen ist prima ...

Grußwort Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.