Wir sind die ...
Hieristeinkaufenbequemgemeinde!
04. August 2020

Lebendige Diakoniegeschichte anschaulich festgehalten

Buchprojekt verknüpft Ereignisse in Remchingen, Baden und Deutschland


Wer sich bisher für die Geschichte der Diakonie interessierte, wurde in manch verstaubtem dicken Buch oder einer Auswahl kaum bebilderter wissenschaftlicher Abhandlungen fündig. „Dabei ist Diakonie etwas ganz Lebendiges – und ein Kennzeichen der Christen über die Jahrhunderte hinweg“, stellt der Vorsitzende der Remchinger Diakoniestation Karl-Heinz Stengel fest. Und Verlagshausleiter Jeff Klotz weiß aus Erfahrung: „Ein zuletzt vielleicht etwas verkopftes Thema kann man am besten verständlich machen, wenn man sich ein konkretes Beispiel vor Ort herauspickt.“

So kam den beiden die Idee zu einem gemeinsamen Buchprojekt, das sie nun druckfrisch und mit großer Freude über die Mithilfe vieler Beteiligten präsentieren: „Die Diakonie in Deutschland, Baden und Remchingen – Geschichten und Perspektiven der diakonischen Arbeit aus drei Jahrhunderten“, lautet der Titel des kurzweilig recherchierten, großformatig und aufwändig gestalteten sowie farbenfroh bebilderten Buchs mit über 100 Seiten und einem edlen Leinenoptik-Einband.

„Oft findet man Festschriften zu Jubiläen an einzelnen Orten, aber ein so kompaktes Buch, das gleichzeitig örtliche, regionale Aspekte mit den ganz großen Ereignissen der Diakonie in Deutschland verflechtet, haben wir bisher nicht gefunden. Das macht das Lesen auch interessiert für alle, die nicht aus Remchingen kommen“, freuen sich die beiden, die mit einer Auflage von 1.000 gestartet sind. Dabei solle der Titel nicht den Eindruck erwecken, Remchingen stünde im Mittelpunkt diakonischer Überlegungen, sondern exemplarisch zeigen, dass die Station hier wie viele andere in der Umgebung längst mehr sei als ein Pflegedienst – und es den Beteiligten ernst sei um die Zukunftsfragen bei gleichzeitiger Einbeziehung der historischen Wurzeln.

Zu modernen Konzepten der Nachbarschaftshilfe und Demenzbetreuung sowie -beratung kommen hier moderne Wohnkonzepte für Bedürftige, die Tafel, Kleiderstuben und vieles mehr. Das Buch enthält unter anderem Beiträge von Gerhard K. Schäfer, Professor im Ruhestand an der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, zur Geschichte der Diakonie und von Jeff Klotz über die Wurzeln, Hintergründe und Entwicklungslinien in Baden. Daneben gibt es Beiträge zur biblisch-theologischen Begründung, zur Evangelischen Diakonissenanstalt Karlsruhe-Rüppurr und dem Diakonissenhaus Nonnenweier. Stets mit verknüpft: Der Blick auf die konkrete diakonische Arbeit in Remchingen in einem mit zahlreichen Bildern und vor Ort bekannten Gesichtern illustrierten Beitrag.

Das Buch gibt es zum Preis von 22,90 Euro vor Ort bei der Diakoniestation in Wilferdingen, dem J.S. Klotz Verlagshaus im Schloss Bauschlott oder in den Filialen der Buchhandlung LiteraDur zu kaufen.

jza

Die Geschichte der Diakonie in Deutschland, Baden und Remchingen haben Verleger Jeff Klotz (links) und der Vorsitzende der Remchinger Diakoniestation Karl-Heinz Stengel mit vielen Beteiligten in einem gemeinsamen Buchprojekt festgehalten. Foto: Zachmann

Remchingen ist prima ...

Grußwort Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.