Wir sind die ...
Hieristeinkaufenbequemgemeinde!
02. Februar 2024

Mit gezücktem Auslöser auf der Suche nach den schönsten Orten der Schöpfung

Felix Buderer nimmt Remchinger Rathausbesucher mitten hinein in seine Fotoleidenschaft


Felix Buderer hat schon viele Geschichten erlebt in seinem Leben – ob direkt vor der Haustür oder an entlegenen Orten. Dass er die Schönsten davon einmal vergessen könnte, braucht ihn nicht zu bekümmern. Schließlich hat der 33-Jährige eine Leidenschaft, „die Geschichten erzählt und uns an sie erinnert, auch wenn man sie vergisst“: das Fotografieren. Eine Auswahl seiner schönsten Natur- und Landschaftsbilder zeigt Buderer nun im Rahmen einer Ausstellung bis Ende April im Remchinger Rathausneubau. Die Besucher der Vernissage, darunter einige befreundete Fotografen aus der Region, staunten nicht schlecht, als sie nach der Eröffnung durch Bürgermeisterin Julia Wieland sowie stimmungsvoller Umrahmung von Julia Gärtner am Gesang und Judith Ritter am E-Piano einen Hingucker nach dem anderen betrachten konnten.

Seit fünf Jahren wohnt der in Freiamt am Rande des Schwarzwalds geborene Buderer mit seiner Frau und mittlerweile einer kleinen Tochter in Wilferdingen. „Meine große Leidenschaft ist das Festhalten Gottes großartiger Schöpfung in Bildern“, erklärt der Softwareentwickler, der als Schüler das Fotografieren für sich entdeckt und mittlerweile zum Nebenberuf gemacht hat. Das Feuer in ihm entfacht haben dabei insbesondere mehrere Trips mit Rucksack und Zelt an entlegene Naturschauspiele. So war er mit Freunden unterwegs in Island, wo er nach trüben Regentagen beeindruckende Wasserfälle, Gletscher, aber auch Vulkangesteine vor die Linse bekommen hat. Auf einer Tour durch Südamerika konnte er mit seiner Frau den argentinischen Berg der 14 Farben bewundern – dank Drohne von oben. Auch der Sternenhimmel über den Alpen gehört zu seinen Lieblingsbildern: „Manchmal hat man das Gefühl, alles muss sich um uns selbst drehen. Aber der Sternenhimmel in Langzeitbelichtung zeigt das Gegenteil – manchmal braucht es so einen Perspektivwechsel.“ Auch kraftvolle Impressionen aus der Region gehören zur Ausstellung, etwa die Murgtalbahn S4 auf dem Viadukt kurz vor Forbach: „Das ist für mich die schönste Bahnstrecke Deutschlands, auch wenn ich sie selbst noch nie gefahren bin.“

Neben Natur- und Tierfotografien, die Buderer verkauft, verleiht und als Kalender anbietet, gehören Hochzeitsfotografien zu seinem Angebot. Dabei ermutigt er alle Hobbyfotografen, die noch an der richtigen Einstellung tüfteln: „So eine Leidenschaft findet man nicht, die entwickelt man. Auch mit dem Handy kann man wunderschöne Fotos machen – man muss nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.“ Frühmorgens oder frühabends seien die Lichtverhältnisse oft am besten. Daneben sei die Nachbearbeitung entscheidend: „Ich manipuliere keine Bilder, aber nehme sie möglichst hochauflösend auf, damit ich hinterher noch genug Spielraum habe. Auch wenn das extrem zeitintensiv sein kann.“ Bei Tierfotografien gehe man manchmal stundenlang im Tarnzelt auf Pirsch – manchmal ergebe sich aber auch ein glücklicher Schnappschuss: So wie bei der Kohlmeise, die sich in Wilferdingen direkt vor sein Fenster setzte.

Noch bis Ende April ist die Ausstellung „fühlen. spüren. erleben.“ auf allen Etagen des Remchinger Rathauses zu sehen. Eine Auswahl seiner schönsten Fotografien zeigt Felix Buderer auch auf seiner Homepage www.fotofelixfotos.de.

jza

Eine Auswahl seiner schönsten Landschafts- und Naturfotografien zeigt der 33-Jährige Felix Buderer bis Ende April im Remchinger Rathausneubau. Die Vernissage begleiteten Julia Gärtner (Mitte) und Judith Ritter von der Musik- und Kunstschule Westlicher Enzkreis musikalisch. Foto: Zachmann

Eine Auswahl seiner schönsten Landschafts- und Naturfotografien zeigt der 33-Jährige Felix Buderer bis Ende April im Remchinger Rathausneubau. Foto: Zachmann

Idyll im Schwarzwald: Die Stadtbahnlinie S4 auf dem Viadukt kurz vor Forbach, fotografiert von Felix Buderer. Foto: Buderer

Remchingen ist prima ...

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal zusammen mit der GKMB GmbH tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die seither alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.