Wir sind die ...
Hieristeinkaufenbequemgemeinde!
30. Mai 2018

Musikalisches Wagnis sorgt für jede Menge Beifall

„Trio Tirantes“ füllt den Alten Pfarrsaal in Nöttingen mit Jazz


Ein Pfingstwunder oder einfach Appetit auf musikalische Vielfalt? Dass Petra und Jörg-Wolfgang Jahn den Jazz, den sie erst vor Kurzem in einer kleinen Karlsruher Bar für sich entdeckt hatten, in den sonst eher klassikgewöhnten Alten Pfarrsaal in Nöttingen holten, noch dazu an einem Feiertag, war trotz ihrem Optimismus durchaus ein Wagnis, wie sie selbst zugaben:

„Aber dass Sie alle da sind, ist ein Signal!“, freuten sich die passionierten Kultur-Schaffer am Sonntagabend mit Blick in die vollgefüllten Bänke und Stühle im historischen Ambiente. Obwohl es erst der zweite Auftritt des „Trio Tirantes“ (spanisch als Anspielung auf ihre markanten knallroten Hosenträger) war, begrüßten die Zuschauer Johannes Willig, Marco Dalbon und Xiaoyin Feng schon zu Beginn mit einem kräftigen Applaus.

Schließlich sind die drei Vollblutmusiker keine Unbekannten im Land: Xiaoyin Feng steht für die Badische Staatskapelle am Kontrabass und hatte am Sonntag auch die elektrische Version mit im Gepäck. Neben der Staatskapelle überzeugte der gebürtige Italiener Marco Dalbon auch im Pfarrsaal mit seinen Schlagzeug-Soli. Als Kapellmeister und stellvertretender Generalmusikdirektor gibt der Freiburger Johannes Willig am Staatstheater Karlsruhe den Ton an und führte ebenfalls durch das Jazzkonzert in Nöttingen:

„Klatschen Sie mit, wann immer es Ihnen zwischendrin zu Mute ist und scheuen Sie sich nicht.“ Das ließen sich die Zuhörer bei Jazz-Standards wie „Fly Me to the Moon“ oder „A Night in Tunesia“ nicht zweimal sagen, bevor sie der Vierzigerjahre-Klassiker „My Foolish Heart“ wieder zur Ruhe kommen ließ. Auch dieses Mal durfte im Alten Pfarrsaal der gemütliche Ausklang bei Getränken, berühmtem langen Bot und allerlei Käse nicht fehlen.

jza

Am Klavier, Bass und Schlagzeug brachten Johannes Willig (von links), Xiaoyin Feng und Marco Dalbon als „Trio Tirantes“ Am Pfingstsonntag Jazz in den Nöttinger Pfarrsaal. Foto: Zachmann

Remchingen ist prima ...

Grußwort Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.