Wir sind die ...
Hieristeinkaufenbequemgemeinde!
09. Juli 2019

Nachts im Freibad kann man nicht alle Tage seine Bahnen ziehen

Jubiläums-1250-Minuten-Schwimmen der DLRG Remchingen begeistert Jung und Alt


Eine besonders ausgiebige Erfrischung und eine ordentliche Portion Schwimmspaß obendrauf gönnte die DLRG Remchingen den Schlossbadbesuchern am Wochenende mit einem passend zum Singen-Jubiläum von der traditionellen Faschingszahl 1111 auf 1250 Minuten erhöhten Jubiläumsschwimmen. Jung und Alt nutzten die einzigartige Gelegenheit, einmal im Jahr die ganze Nacht über nach Lust und Laune ihre Bahnen zu ziehen – die einen sportlich ambitioniert im Wetteifer um zahlreiche von der VR Bank Enz plus gespendete Pokale, die anderen einfach des Erlebnisses wegen.

Zu letzteren gehörte auch Marion Müller aus Singen, die pünktlich zum Start am Freitagabend im Becken war: „Danach gehe ich nochmal heim und komme um Mitternacht zum Spooky-Race wieder.“ Nach einer kurzen Mütze Schlaf war sie daraufhin schon wieder gegen sechs Uhr zur dritten Runde startbereit, um begleitet von „Morning has broken“ der Sonne entgegen zu schwimmen. Ihr achtjähriger Neffe Benjamin Weck aus Niebelsbach nutzte derweil die Gelegenheit, um für sein Bronze-Schwimmabzeichen bei der DLRG zu trainieren: „Zehn Bahnen muss ich dafür ziehen, das schaffe ich!“

Damit die Teilnehmer, von denen einige auf der großen Liegeweise ihre Zelte aufgeschlagen hatten, zwischendrin nicht zittern mussten, sponserte der Singener Ulrich Haag, Inhaber von Handtuch.Design, jedem Teilnehmer ein gelb-rotes DLRG-Handtuch. Bereits zum sechsten Mal veranstaltete die DLRG den Schwimmwettbewerb der besonderen Art: „Inspiriert hat uns damals der Film Nachts im Museum“, erinnert sich Daniel Höpfinger zurück. Der 29-Jährige aus Singen hat in diesem Jahr das Amt des Vorsitzenden von Markus Gartner übernommen, der weiter als Kassier aktiv bleibt, „Wir dachten uns, jeder findet es cool, auch mal nachts im Freibad zu sein.“

Während Höpfinger beim Jubiläumsschwimmen ebenso wie beim Familienfest am Ersten Mai den geselligen Austausch schätzte, ist dies nur ein kleiner Teil des Vereinsangebots: Bis zu 90 Kinder hat die DLRG montagabends im Hallenbad in der Schwimmausbildung – die Kurse sind bereits jetzt ausgebucht bis 2021. Während die DLRG über die Herbst- und Wintermonate im Hallenbad zudem die komplette Aufsicht während des Badebetriebs übernimmt, unterstützt sie im Sommer vor allen an Wochenenden das Freibadteam. Hinzu kommen Einsätze und Übungen im Wasserrettungsdienst und Katastrophenschutz.

jza

EINE JUBILÄUMSAUFLAGE bot die DLRG Remchingen in diesem Jahr mit ihrem 1250-Minuten-Schwimmen allen bade- und sportbegeisterten Teilnehmern an. Foto: Zachmann

Remchingen ist prima ...

Grußwort Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.