Wir sind die ...
Hieristeinkaufenbequemgemeinde!
15. Mai 2021

Naturschutz vor Ort

Igel gehören inzwischen zu den gefährdeten Arten.


Im letzten Herbst sorgte das Verschwinden von etwa 20 Igeln in Remchingen für großes Aufsehen. Die Umweltschutzpolizei vermutete eine Vergiftung, was jedoch nicht nachgewiesen werden konnte. Gleichfalls haben sich die Lebensbedingungen der Igel auch durch Insekten- und damit Nahrungsschwund verschlechtert.

Helfen Sie mit und informieren Sie die zuständigen Stellen bei Beobachtungen. Viele Igel leben in der Nähe der Wohnbebauung. Woran ist ein hilfsbedürftiger Igel zu erkennen? Hier die wichtigsten Kriterien:

  • Igel, die am Tag umherlaufen - Ausnahme sind kleine Igel im Sommer, die gerade beginnen neugierig zu werden und deshalb auch am Tage das Nest verlassen, während die Mutter in ihrem Nest wartet. Ein großer Igel könnte eine Igelmutter auf Futtersuche sein, oder durch Hunde, Gartenarbeit usw. gestört worden sein. Hier erst dringend Rücksprache nehmen.
  • Stark abgemagerte Tiere sind zu erkennen an den eingefallenen Seitenflanken
  • Keine oder nur schwache Reaktion bei Berührung
  • Unterkühlung (der Körper fühlt sich kalt an)
  • Igel, die bei Frost oder Schnee umherirren
  • Husten, Röcheln, Schnupfen
  • Weit aufgerissenes Mäulchen bei der Atmung, Schnappatmung
  • Zittern, unsicherer Gang, seitliches Umfallen
  • Sichtbare Verletzungen, geschwollene Beine, geschwollenes Gesicht, geschlossene Augen
  • Weißliche oder gelbliche Blasenbildung vor der Nase (Schnupfen)
  • Futterverweigerung
  • Offensichtliche Verletzungen
  • Bei einem abgemagerten Igel sollte immer ins Mäulchen geschaut werden. Oftmals liegt ein hoher Befall an Zahnstein oder Entzündungen vor. Sehr oft fehlen sogar alle Zähne oder es sind nur noch „Ruinen" vorhanden. Es kann keine natürliche Nahrung mehr aufgenommen werden.


Zeigt der Igel Symptome einer Krankheit, sollten Sie sich umgehend mit der Igelberatungsstelle in Verbindung setzen. Tote Tiere können Sie dem Ordnungsamt mitteilen.

Igelberatungsstellen:


Vor Ort können Sie sich auch an Dieter Braun, Pforzheimer Str. 43, 75196 Remchingen, Tel. 71472 wenden.

Info zur Verantwortung und Tierarztkosten
Wer hilfsbedürftige Igel aufnimmt, hat sich laut Tierschutzgesetz um eine artgerechte Unterbringung, Ernährung und Gesundheitsfürsorge zu bemühen. (§ 2 TierSchG). Bitte beachten!

Remchingen ist prima ...

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal zusammen mit der GKMB GmbH tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die seither alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.