Wir sind die ...
Hieristeinkaufenbequemgemeinde!
31. August 2020

Schüler haben sich durch „Coronabi“ nicht unterkriegen lassen

Nach gestaffelter Zeugnisübergabe feiern Remchinger Abiturienten Freibadparty auf Abstand


An diesen Jahrgang werden sich die Lehrer des Remchinger Gymnasiums – und die 59 erfolgreichen Abiturientinnen und Abiturienten ohnehin – noch lange erinnern: „Coronabi hat zwar die Nerven ganz schön strapaziert – aber andererseits blieb viel Zeit zum Lernen, während viel Privates ausgefallen ist. Und einen sehr schönen Abschluss der Schulzeit hatten wir auch“, erinnert sich der Wilferdinger Justin Zitt an die Abigala der besonderen Art Ende Juli. Auf drei Gruppen verteilt kamen die 59 schick gekleideten Abiturienten in die Aula und durften jeweils zwei Begleitpersonen mitbringen.

Nach den Glück- und Segenswünschen von Schulleiterin Sandra Brenner und einer Schülerrede durften sie mit Maske einzeln ihr auf einem Tisch bereitgelegtes Zeugnis sowie freudenstrahlende Gratulationsblicke aus der Ferne entgegennehmen. Und in vielen Fällen auch eine ganze Reihe an Preisen: und Auszeichnungen: So auch Justin Zitt, der mit einem Notenschnitt von 1,1 das zweitbeste Abitur belegte und zur Feier des Abends alle drei Gruppen mit der „Chopin Etude“, seinem Prüfungsstück im Musik-Abitur, am Klavier begleitete.

Bevor sich die Wege der Klassenkameraden nun allmählich trennen – Justin beispielsweise studiert ab Oktober Jazz-Klavier an der Musikhochschule Mannheim – fiel die gemeinsame Party wirklich nur im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser: Die Gemeinde ermöglichte es den Schülern und einigen Lehrern, als geschlossene Gruppe und mit Abstand im neu gestalteten Freibad bis Mitternacht entspannt zu feiern. „Jetzt beginnt ein neuer Abschnitt für uns – wir werden Freunde, die man nicht mehr täglich sieht, und das familiäre Umfeld unseres Gymnasiums vermissen, aber freuen uns auf das Neue, das kommt“, verdeutlicht Tim Kainka.

Mit einer glatten 1,0 ist der 18-Jährige aus Singen Jahrgangsbester und stellt grinsend fest: „Da hat sich das Lernen gelohnt.“ Jetzt steht dem Medizinstudium nicht mehr im Weg, auf das er sich mit einem FSJ beim DRK-Kreisverband-Enzkreis vorbereitet. Vor allem freut er sich auf die Arbeit mit und für Menschen. Auch viele seiner Freunde haben sich für ein Freiwilliges Jahr entschieden: „Dann sieht und lernt man etwas ganz anderes, bevor es an der Uni weitergeht, wo manches aufgrund Corona ja noch etwas ungewiss ist.“ Und welchen Geheimtipp hat Tim, der neben Deutsch, Mathe und Englisch besonders die Leistungskurse Latein und Geschichte vertieft hat, fürs perfekte Abi? „Da gibt es kein Wundermittel.

Man muss einfach lernen, mitmachen und rechtzeitig die Hausaufgaben erledigen oder Klausuren vorbereiten, bevor man die Hälfte vergessen hat.“ Als Frühaufsteher konnte er sich morgens schon vorbereiten – und nachmittags blieb genug Freizeit, in der er sich gerne mit Freunden trifft und seit seiner Kindheit nicht nur auf dem Rasen des FCG Singen am Ball Geschicklichkeit beweist, sondern mittlerweile auch im Kickbox-Ring des TV Nöttingen, mit dem er 2019 baden-württembergischer Meister im Leichtkontakt wurde.

Das alles unter einen Hut zu bekommen, sei manchmal stressig, „aber es hilft auch extrem, um einen Ausgleich zu haben und den Kopf frei zu bekommen“. Und, um die Dinge mit stets festem Ziel vor Augen gelassener zu sehen, was er überhaupt empfehlen könne. Schließlich werde am Ende doch alles gut. Nicht nur in der Schule, wo alle zum „Coronabi“ Angetreten bestanden haben: „Das ist echt ein toller Grund zur Freude!“


Preisgekürter Abi-Jahrgang in Remchingen

59 Schülerinnen und Schüler darf das Gymnasium Remchingen zum bestandenen Abitur beglückwünschen:

Emma Ackermann, Maurice App, Ivo Bischoff, Selina Blank, Maya Dairan, Adina Dennig, Moritz Dennig, Hannah Ehlen, Sami El Aidi, Sven Felten, Sarah Fuchs, Simon Giek, Felix Greschner, Felix Greule, Josia Haenel, Eliana Hebborn, Tamara Heck, Tim Kainka, Philipp Killat, Maxie Kimmich, Marlon Klaus, Kaja Knapp, Barbara Krause, Julian Kübler, Paul Kügl, Robert Lahmann, Jessica Langhof, Valerie Lindner, Linda Luu, Valeria Meier, Sarjeel Mirza, Garvin Ochieng, Nico Peindl, Remy Pham, Roman Popp, Jule Repa, Mila Riquier, Alexa Rögele, Nathalie Ruppender, Laura Ruthardt, Zoe Schaller, Lea Schickle, Lukas Schmierer, Pia Schmierer, Michelle Schreckenberger, Ingmar Schubert, Sophia Schütz, Yannick Schwarz, Franka Siegenthaler, Diana Stolz, Michelle Swierczek, Subagio Tirtohusodo, Sindy Tran, Nico Ulshöfer, Julia Ungefug, Lina Weidemann, Pauline Zahn, Justin Zitt und Madelaine Zuber.

Einen Preis für herausragende Gesamtleistungen erhielten Sarah Fuchs, Eliana Hebborn, Tim Kainka, Jessica Langhof, Sophia Schütz, Franka Siegenthaler, Sindy Tran und Justin Zitt.

Fachpreise erhielten für Deutsch: Sindy Tran, Sarah Fuchs, Tim Kainka; Englisch: Eliana Hebborn, Tim Kainka, Jessica Langhof, Sindy Tran; Mathematik: Sarah Fuchs, Felix Greschner, Tim Kainka, Jessica Langhof; Musik: Eliana Hebborn, Justin Zitt; Bildende Kunst: Mila Riquier, Michelle Schreckenberger; Spanisch: Eliana Hebborn; Biologie: Mila Riquier, Pia Schmierer, Michelle Swierczek; Physik: Sarah Fuchs, Jessica Langhof; Chemie: Sarah Fuchs, Franka Siegenthaler, Jessica Langhof.

Externe Fachpreise und Preise von Stiftungen erhielten Tim Kainka (Studienstiftung des deutschen Volkes; Glemser Stiftung, Franz-Schnabel-Medaille, Stiftung Humanismus Heute (Latein), Preis des evangelischen Schuldekanats), Justin Zitt (Studienstiftung des deutschen Volkes, Glemser Stiftung, Gesellschaft Deutscher Mathematiker, Preis des evangelischen Schuldekanats), Eliana Hebborn (Scheffelpreis), Franka Siegenthaler (Gesellschaft Deutscher Chemiker, Stiftung Humanismus Heute), Sarah Fuchs (Gesellschaft Deutscher Chemiker), Jessica Langhof (Gesellschaft Deutscher Chemiker), Nico Peindl (Gesellschaft Deutscher Mathematiker), Maya Dairan (Otto-Dix Preis), Robert Lahmann (Maul-Medaille), Lukas Schmierer (Maul-Medaille) und Sindy Tran (Stiftung Humanismus Heute, Deutsche Gesellschaft für Philosophie).

Für besonderes Engagement zeichnete die Schule Maya Dairan (Bühnenbild), Simon Giek (Fischertechnik-AG, Veranstaltungstechnik), Linda Luu (Musik, Schulsanitäter), Ingmar Schubert (Musik, Veranstaltungstechnik), Diana Stolz (Schulsanitäter), Subagio Tirtohusodo (Schultheater), Sindy Tran (Schultheater), Justin Zitt (Musik), Sami El Aidi (Schulsanitäter, Veranstaltungstechnik), Felix Greule Veranstaltungstechnik, Tim Kainka (Schulsanitäter), Robert Lahmann (Sport), Yannick Schwarz (Schulsanitäter), Madelaine Zuber (Bühnenbild), Philipp Killat (Schulsanitäter), Jessica Langhof (Schultheater), Nico Peindl (Fischertechnik-AG), Zoe Schaller (Musik), Franka Siegenthaler (Schultheater, Verkehrsmentorin), Nico Ulshöfer (Schach-AG) und Lina Weidemann (Theater-AG) aus. Für soziales Engagement erhielt Tamara Heck einen Preis vom Förderverein.

jza

Der Abibeste Tim Kainka. Foto: Raphael Götz

Der Schüler mit dem zweitbesten Abi Justin Zitt. Foto: Raphael Götz

Remchingen ist prima ...

Grußwort Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.