Wir sind die ...
Hieristeinkaufenbequemgemeinde!
07. November 2019

„Ohne Team und Vertrauen wären Projekte nicht möglich gewesen“

CVJM Deutschland verabschiedet Karl-Heinz Stengel nach 16 Jahren als Präses mit Williams-Medaille


Nach 16 Jahren als Präses verabschiedete der Dachverband der Christlichen Vereine Junger Menschen (CVJM) Deutschland Karl-Heinz Stengel aus Remchingen aus seinem Ehrenamt. Einstimmig wählten die Delegierten den 47-jährigen bisherigen Schatzmeister Steffen Waldminghaus, Geschäftsführer aus Lüdenscheid, zum Nachfolger. „Wir wollen weiterhin junge Menschen als Gestalterinnen und Gestalter im CVJM und der Gesellschaft befähigen. Wir wollen sie einladen, ihr Leben im Vertrauen auf Gott zu gestalten. Dazu braucht es bewährte und neue Formen und Angebote in der christlichen Kinder- und Jugendarbeit“, betonte Waldminghaus nach der Wahl. Mit Blick auf radikale und populistische Tendenzen in Deutschland rief er dazu auf, Freiheit und Demokratie zu stärken.

Der 67-Jährige Wilferdinger Karl-Heinz Stengel, der nicht noch einmal zur Wahl angetreten war, blickt erfüllt auf 40 Jahre Vorstandstätigkeit für den CVJM Deutschland zurück, dem er weiter verbunden bleibt, insbesondere jetzt auch vor Ort: „Die Liebe zu Jesus Christus und zum CVJM bleibt natürlich.“ Unter seiner Leitung wurde 2009 die private CVJM-Hochschule gegründet mit mittlerweile 500 Studierenden in zwei Bachelor- und einem Masterstudiengang sowie dem CVJM-Kolleg. Stengel war maßgeblich daran beteiligt, das Miteinander in der vielfältigen Bewegung zu stärken. Neben einem klaren Bekenntnis auch zur inneren missionarischen Jugendarbeit hat er gemeinsam mit dem Team innerhalb von zehn Jahren 15 Millionen Euro in die Gäste-Häuser des CVJM gesteckt und sie modernisiert. Trotz dieser Investitionen ist es ihm gelungen, den Verband schuldenfrei zu bekommen.

Immer wieder sei ihm das Herz aufgegangen, wenn er im Generationenverbund mit jungen Menschen modernen Gottesdienst feierte und zuletzt im Juli 110 Absolventen von der Hochschule in die weite Welt aussenden konnte: „Sie werden Salz und Licht für andere.“ Für sein Engagement bekam er die George Williams Medaille als höchste Auszeichnung des Verbands verliehen – für seine Frau Wilma, die ihm stets den Rücken stärkte, gab es zuvor stehenden Applaus. „Auch nach 175 Jahren ist und bleibt Jesus Christus als unser Herr und Auftraggeber das Bindeglied im CVJM. Dieses Potenzial wollen wir auch in Zukunft im Interesse junger Menschen ausschöpfen", verabschiedete er sich von den Delegierten. Bei aller Last des Amtes hätten ihn und seine Familie die Begegnungen und Erfahrungen, auch auf internationaler Ebene, fasziniert: „Das hat unser Leben und unseren Glauben reich gemacht und ihm Weite gegeben.“

Auch zukünftig wird es Stengel, bis vor wenigen Jahren als Ministerialrat und stellvertretender Abteilungsleiter beim Landesrechnungshof Baden-Württemberg auch beruflich noch voll eingespannt, nicht langweilig. Als Vorsitzender der Diakoniestation Remchingen hatte er zuletzt die Nöttinger Demenz-WG verwirklicht und macht sich nun an den Anbau der Station. Ob beruflich oder im Ehrenamt – ohne das richtige Team um ihn herum sei das alles nicht möglich gewesen, betont er dankbar: „Man muss einfach jungen Leuten Vertrauen schenken und ihnen Verantwortung geben.“ Diese Verantwortung habe er als Jugendlicher bekommen, als er sich als Jungscharleiter einbrachte, bevor ihm Emil Zachmann mit 17 Jahren die Sportarbeit übertragen hatte. Wenig später vertrat er den CVJM Baden im Arbeitskreis in Kassel, darauf folgte der Hauptausschuss, 2003 das Präses-Amt.

jza

16 Jahre lang stand Karl-Heinz Stengel (links) neben seinem Beruf und weiterem Ehrenamt an der Spitze des CVJM-Dachverbands Deutschland. Nun tritt Steffen Waldminghaus aus Lüdenscheid in seine Nachfolge als Präses. Foto: CVJM

Remchingen ist prima ...

Grußwort Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.