Hier können Sie ...
... die Parteipositionen vergleichen

Fragen zur Kommunalwahl - die Parteien antworten (1)

Bis zur Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 stellen wir hier die Parteipositionen zu Fragen der Ortspolitik zum Vergleich nebeneinander.

Frage 1

Kommunalpolitik ist weniger an parteipolitischen Präferenzen als an Sachfragen orientiert. Daher erfolgen viele Beschlüsse des Gemeinderats einstimmig oder zumindest mit großen Mehrheiten. Wo sehen Sie da die besonderen Schwerpunkte Ihrer Partei?

CDU

Wir nehmen die große Verantwortung als politische Vertretung der Bürgerinnen und Bürger sehr ernst und bringen uns engagiert zum Wohle unseres Heimatortes Remchingen ein. Für die nächsten Jahre gilt es, weiter an der guten Entwicklung für eine attraktive Gemeinde zu arbeiten, gemäß unserem Slogan „Gutes bewahren, Neues entwickeln“.

Zufriedenheit und Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger sind hohe Werte in der Kommunalpolitik.

Das heißt für uns:

  • Kurze Wege zu Kitas und Schulen,
  • attraktive Mobilitätsangebote wie den Bürgerbus, eine gute Nahversorgung,
  • vielfältige Kultur-, Sport- und Freizeitangebote,
  • weitere Förderung unserer Vereine,
  • altersgerechte Wohnformen auch im Ortsteil Singen,
  • eine bürgerfreundliche Verwaltung,
  • E-Government,
  • ausreichender Wohnraum und Arbeitsplätze am Ort,
  • Umsetzung des Lärmaktionsplanes,
  • Räume zur Naherholung im Einklang mit der Landwirtschaft,
  • ein gutes Miteinander in der Nachbarschaft,
  • einfach ein Ort, an dem man gerne zuhause ist.

FWV

Wir sind in Remchingen mit Vielem sehr gut aufgestellt. Das gilt es zu erhalten und Wert zu schätzen Wir sollten uns immer wieder vor Augen führen, dass wir ...

  • hier einkaufen, um das ortsansässige Gewerbe zu stärken
  • die Angebote der ortsansässigen Handwerker nutzen
  • uns bewusst sind, ein komplettes Schulsystem im Ort zu haben
  • ein tolles Freibad haben
  • das kulturelles Angebot der Kulturhalle schätzen und nutzen
  • uns auf die neue Ortsmitte mit dem kulinarischen Angebot freuen können
  • nah am öffentlichen Nahverkehr und doch nah an der Natur sind.


Aber klar, wollen wir unsere Gemeinde weiter bringen. Unsere Schwerpunkte sehen wir bei folgenden Themen:

  • Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs. Für eine größere Akzeptanz fordern wir eine Kostenreduktion für die Fahrkarten des öffentlichen Nahverkehrs. Wenn wir den Straßenverkehr und damit die CO2- Belastung reduzieren wollen, müssen bessere Anreize für die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs geschaffen werden. Und zwar in Richtung Karlsruhe genauso, wie in Richtung Pforzheim. Im Verbund mit allen Kommunen, die an der Bahnlinie liegen, muss in diesem Kontext auch über kostenlose Fahrten für unsere Bürgerschaft diskutiert werden.
  • Mehr bezahlbarer Wohnraum
  • Vereinsförderung
  • Bau des Feuerwehrhauses Nöttingen
  • Sinnvolle Nutzung der alten Rathäuser
  • Bessere Integrationsangebote

Grüne

Die Frage impliziert, dass die Parteien sich in den Sachfragen weitestgehend einig sind, bzw. sich Sachfragenorientierung und parteipolitische Präferenzen ausschließen. Beides sehen wir nicht so.

Nach unserem Eindruck ist ausschlaggebend für die häufige Einstimmigkeit von Beschlüssen des Gemeinderats, dass bei einer Themenausarbeitung bis zum konkreten Lösungsvorschlag oft nur eine recht klar erkennbare bestmögliche Alternative verbleibt. Unterschiedliche Ansichten unter den Parteien und zur Verwaltung gibt es aber durchaus bei der Priorisierung von Themen und bei grundsätzlichen Entscheidungen und Weichenstellungen.

Wir Grüne sehen uns als Vorreiter in Sachen Landschaftsschutz, Umweltschutz, bei alternativen Mobilitätskonzepten inkl. Rad- und Fußgängerverkehr, erneuerbaren Energien, Hochwasserschutz sowie für eine offene Gesellschaft, transparente und bürgerfreundliche Verwaltung und Bürgerbeteiligung.

SPD

Natürlich ist es für eine der kleineren Fraktionen immer schwieriger ihre Ideen und Vorstellungen durchzusetzen. Sie muss sich Mehrheiten suchen und das geht eigentlich nur mit Kompromissen und damit der bestmöglichen Durchsetzung ihrer Ziele.

Doch geben wir unsere Ziele und Ideen nicht auf, selbst wenn man nicht auf Anhieb Mehrheiten erreichen kann. Wir sehen unsere Schwerpunkte in ...

 

  • der Weiterführung einer transparenten und gerechten Vereinsförderung. Dies haben wir mit unserem bereits in den Gemeinderat eingebrachten Antrag in die Wege geleitet.
  • weiterem Ausbau eines sicheren Radwegenetzes,
  • der Entwicklung lebenswerter Ortskerne in allen Teilorten, in der Umsetzung des Lärmaktionsplans in der ganzen Gemeinde,
  • der Schaffung von altersgerechtem Wohnraum in allen Ortsteilen von Remchingen.


Wir wollen auch nicht nur immer neue Wünsche äußern, sondern wir sehen es auch als unsere Aufgabe nach Einsparpotentialen oder neuen Finanzierungsquellen zu suchen.

Remchingen ist prima ...

Grußwort Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.