Wir sind die ...
Hieristeinkaufenbequemgemeinde!
05. Juli 2022

Mit strahlendem Lachen stets alle Bürger im Blick gehabt

Nach 33 Jahren im Gemeinderat folgt auf Marianne Butz (CDU) Christian Wallisch


Wechsel bei der CDU-Fraktion am Remchinger Ratstisch: Auf eigenen Wunsch machte Marianne Butz am vergangenen Donnerstagabend ihren Platz frei für den 27-Jährigen Nachrücker Christian Wallisch. „Jetzt ist es an der Zeit, loszulassen“, stellte die 77-Jährige fest, die dem Gremium ganze 33 Jahre lang angehörte und sich neben einigen weiteren Ehrenämtern bei Vereinen oder der Kirchengemeinde bewusst wieder mehr Zeit fürs Privatleben und die Familie nehmen möchte: „Der Familienfrau, als die ich immer angetreten bin, werde ich jetzt wieder mehr gerecht. Auch wenn ich natürlich mit etwas Wehmut gehe: Der Gemeinderat war Teil meines Lebens.“

Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon und die Ratskollegen verabschiedeten sie mit rührenden Worten und viel Dankbarkeit. Prayon erinnerte an Bilder der französischen Freiheitskämpferin Marianne und unterstrich, dass Butz stets alle im Blick hatte und bei Entscheidungen vom Kindergarten übers Freibad bis zu den Friedhöfen gleichermaßen für Jung und Alt im Einsatz war: „Die Gleichheit lag Ihnen so sehr am Herzen – eine Charaktereigenschaft, die immer seltener wird, wenn Menschen immer mehr nach sich schauen.“ Inhaltlich fundiert und mit klarer Vorstellung habe „Frau Gemeinderat“ ihren Standpunkt vertreten. Prayon dankte dabei auch ihrem Mann Winfried, der den Stein 1989 überhaupt ins Rollen brachte, als er selbst die Anfrage einer Kandidatur ablehnte und stattdessen seine Frau vorschlug. Seither wurde sie dreimal Stimmenkönigin.

„Marianne ist im besten Sinne eine kommunikative Frau – sie geht oder fährt mit dem Fahrrad an keinem vorbei, ohne ein paar Sätze gesprochen zu haben. Sie ist das freundliche und starke Gesicht der CDU-Fraktion“, bewunderte ihr Fraktionskollege Dieter Walch die große Sympathie und überragende Ausstrahlung, mit der sie als junge Frau schon hinter der Theke der elterlichen Metzgerei in Wilferdingen gestanden habe. „Marianne war stets präsent – das ist, was man Bürgernähe nennt“, verabschiedete Markus Gartner (Freie Wählervereinigung) Butz im Namen der Fraktionen in Reimform, wie sie es sonst selbst für alle scheidenden Räte tat.

„Ich habe das Amt stets mit großer Freude getan und mich nie untergebuttert gefühlt“, stellte sie auch im Hinblick auf die Zahl von jetzt nur noch vier Frauen im Gremium fest: „Schade, dass mancher Frau in der Familie vielleicht nicht der Stellenwert zukommt, den sie verdient. Dabei liegt das oft an den Frauen selbst: Sie sollten sich mehr trauen.“ Besonders wichtig sei Butz, die auch fünf Jahre Kreisrätin war, der Austausch. So werden aus einer Runde Schwimmen oft rege Gespräche im Freibad, das die begeisterte Schwimmerin auch aufgrund seines sozialen Charakters sehr schätze. Während sie froh sei, dass Remchingen das Mammutprojekt der Freibadsanierung stemmen konnte und nun auch das Hallenbad angehen will, stimme sie auch der Fortschritt in Sachen Altenheim-Anbau zuversichtlich. An Geduld üben musste sie sich beim barrierefreien Bahnhofs-Ausbau, dessen Baubeginn erst für 2027 geplant ist. Lediglich auf die Grabkerze und ihren Namen auf einem der für den Rathausneubau abgesägten Baumstumpe hätte sie verzichten können. Nach drei Runden auf dem Fahrrad habe sie sich damals aber wieder beruhigt: „Gott sei Dank gibt es nicht viele Geister, die so denken.“

jza.

Mit viel Dankbarkeit verabschiedeten der Remchinger Gemeinderat und Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon (rechts) Marianne Butz (CDU) aus seiner Mitte. Auf ihren Platz folgt nun Christian Wallisch (links). Foto: Zachmann

Remchingen ist prima ...

Grußwort Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.