Wir sind die ...
Hieristeinkaufenbequemgemeinde!
08. Januar 2021

Unterstützung für Seenotrettung und indisches Schulprojekt

„EinHalbesProzentHilft e.V.“ spendet 16 500 Euro an internationale Hilfsprojekte


Insgesamt 16 500 Euro spendeten Michael und Andreas Kröner, Geschäftsführer eines Remchinger Haustechnik-Unternehmens, als Vorstandsmitglieder des gemeinnützigen Vereins „EinHalbesProzentHilft e.V.“ zum Jahresende an zwei internationale Hilfsprojekte: 8 000 Euro gingen an den Verein Mission Lifeline, der sich um die Seenotrettung von hilflosen Geflüchteten im Mittelmeer kümmert, 8 500 Euro übergaben sie an den Kämpfelbacher Michael Schmid, der als Auswanderer zusammen mit seiner Lebensgefährtin in Indien ein Schulzentrum für mittlerweile 170 Kinder aus armen Verhältnissen aufgebaut hat und gesellschaftlich verstoßenen Frauen mit einem Gästehaus, Bio-Bäckereien samt Käserei und einer Schneiderei eine Einkommensmöglichkeit gibt.

Wie kürzlich berichtet, hat Corona Indien vor allem wirtschaftlich sehr getroffen: Millionen Menschen sind arbeitslos geworden und haben sich auf die Flucht gemacht von den Städten zurück aufs Land, um bei ihren Familien Nahrungsmittel zu bekommen. Schmids Projekt „Learn for Life – Another World is possible“ hält derweil online mit gespendeten Tablets den Unterricht aufrecht, produziert Masken und versorgt mit den Erlösen neben den eigenen Schülern und Mitarbeitern viele Straßenkinder und unterernährte Familien mit Lebensmitteln und Medikamenten. Vom gespendeten Geld will er die Schüler und Slum-Bewohner unter anderem mit selbst hergestellter Kleidung sowie Schuhen, Mützen, Handschuhen und Decken für den Winter ausstatten, der in Indien nachts für niedrige Temperaturen sorgt.

Die beiden Kröner-Brüder haben den Verein im Herbst 2016 gegründet und hoffen noch auf weitere Unternehmer oder Privatpersonen, die sich trauen, mitzumachen. Die Mitglieder verpflichten sich, ein halbes Prozent ihres Netto-Jahresumsatzes zu spenden, um unterschiedliche soziale Projekte vor Ort und in der Umgebung, überregional notleidende Menschen oder internationale Hilfsorganisationen zu unterstützen: „Ein halbes Prozent ist mitunter sehr viel Geld und es kann manches etwas wehtun, das zu entbehren, aber egal wie groß die Summe ist, es bleibt doch nur ein halbes Prozent, das für die meisten zu schaffen sein müsste und viel bewegen kann“, machen sie Mut zur Initiative.

jza

Über die Spende für das indische Hilfsprojekt „Learn for Life“ freuen sich Unterstützer Siegfried Guigas (von links), Projektleiter Michael Schmid aus Kämpfelbach und die Vorstandsmitglieder des Vereins „EinHalbesProzentHilft“ Andreas und Michael Kröner. Foto: Zachmann

Remchingen ist prima ...

Grußwort Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon

... das ist die Überzeugung der Betriebe und Organisationen, die dieses Informationsportal tragen. Ausgehend von einem dringenden Informationsbedürfnis über die Verkehrssituation in und um Remchingen während einer mehrmonatigen Bauphase an der B10 hat sich eine Initiative gebildet, die alle Anwohner und Besucher Remchingens nachhaltig und dauerhaft mit Informationen versorgen will. Dazu gehört:

  • Aktuelles aus Remchingen
  • Aktionen und Veranstaltungen
  • Handel, Dienstleistungen und Gewerbe
  • Aktuelle Angebote der Remchinger Betriebe
  • Nachrichten aus der Remchinger Wirtschaft
  • Aktuelle Services wie Verkehrslage, Kraftstoffpreise, Notdienste
  • u.v.m.
Fehlt was?
Sie vermissen eine Information, haben eine Anregung oder hätten eine Nachricht, die hierher gehört?

Dann schreiben Sie uns doch an info (at) remchingen-prima.de.